At Home in the Orient. The Austrian Hospice in Jerusalem.

 39,90 inkl. MwSt.

The Austrian Hospice of the Holy Family in Jerusalem has had a home in the Orient since 1863. In the book theologians, historians, art historians and political scientists describe different facets of the Hospice,

Vorrätig

Beschreibung

At Home in the Orient.

The Austrian Hospice in Jerusalem.

Bugnyar, Markus St. / Wohnout, Helmut

9783903076013.

Verlag Geschichte & Kunst

2015

1. Auflage

 

39,90 EUR, Reduzierter Satz, Gebundener Ladenpreis inklusive Steuer

 

Englisch

320

30 x 25 cm.

Hardcover, Ganzleinen mit Schutzumschlag

Im Orient zu Hause ist das Österreichische Hospiz zur Heiligen Familie in Jerusalem seit mehr als 150 Jahren. 1863 wurde es ­seiner Bestimmung übergeben. Seit 1988, also seit mehr als einem Viertel­jahrhundert, fungiert es nach dem langen Intervall der Nutzung als Krankenhaus wiederum als ein von der Katholischen Kirche Österreichs betriebenes Pilgergäste- und Bildungshaus.

Im vorliegenden Buch präsentieren Theologen, Historiker, Kunsthistoriker und Politikwissenschafter unterschiedliche Aspekte des Österreichischen Hospizes, seiner Geschichte und seiner gegenwärtigen Bedeutung, nicht zuletzt auch im Hinblick auf die heute noch mit dem Pilgerhaus untrennbar verbundenen Beziehungen Österreichs zum Heiligen Land.

Neben dem inhaltlich hohen Anspruch der Beiträge hat das Buch von seinem äußeren Erscheinungsbild her die Form eines großzügig gestalteten Bildbandes, der die kunsthistorischen Schönheiten des Hauses und seine einmalige Lage in der Altstadt Jerusalems zur Geltung bringt. Es ist ein Band zum Blättern und Betrachten genauso wie zum Lesen und zum vertiefenden Studium.

Die Deutsche Ausgabe ist auf Bestellung zum gleichen Preis erhältlich!

The Austrian Hospice of the Holy Family in Jerusalem has had a home in the Orient for more than 150 years. It was inaugurated in 1863. Since 1988, in other words for more than a quarter of a century, the Austrian Hospice has once again functioned as a pilgrims‘ hostel and education center run by the Catholic Church of Austria, after a long interval during which it was used as a hospital.

In the book theologians, historians, art historians and political scientists describe different facets of the Austrian Hospice, including its history and current role, not least with regard to Austria’s relationship with the Holy Land, which until the present day remains inextricably bound up with the Pilgrims‘ House.

In addition to the authors‘ challenging and thought-provoking contributions, the volume also contains historical and contemporary photographs. This generously proportioned illustrated book shows off the artistic features of the House to their best advantage and offers a rich impression of the Austrian Hospice’s unique location in the Old City of Jerusalem. This book is designed to be dipped into and enjoyed for its visual aspect, as well as to be read for pleasure and for academic purposes.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.